ERDUNGSARBEITEN

Erdungsarbeiten

  /

Eine Erdungsanlage ist die Grundvoraussetzung für die elektrische Sicherheit in einem Gebäude.

Es wird dringend darauf hingewiesen, dass die entsprechende Norm einzuhalten ist. Im Nachhinein lässt sich ein Fehler nur mit sehr großem Aufwand, sowohl im finanziellen als auch im handwerklichen Sinne, beheben. Besonders zu erwähnen sind hier die Vorgaben, wer die Arbeiten ausführen darf und die, sehr ausführlich zu erstellende, Dokumentation.

Die DIN 18014 sieht als Erdungsanlage ein Fundamenterder vor. Der Fundamenterder wird mit Bandeisen hergestellt und direkt im bewehrten Fundament verlegt. Das Bandeisen muss mit der Bewehrung verbunden und in einer bestimmten Masche verlegt werden. Für die Versorgungsräume sind Anschlussfahnen vom Bandeisen in die Räume zu führen.

Hierbei müssen eventuelle Isolierungen an dem Fundament berücksichtigt werden. Sollte das Fundament gegen Feuchtigkeit isoliert werden, könnte eine zusätzliche Erdringleitung notwendig sein.

Erdungsanlagen_4